Deutscher Gewerkschaftsbund

11.07.2017
Bernhard Dausend ist weiterhin Vorsitzender

Delegiertenkonferenz Kreisverband Neuburg-Schrobenhausen

Am 6. Juli fand die 5. Delegiertenkonferenz der DGB-Region Oberbayern statt. Die Delegierten für den Kreisverband Neuburg/Schrobenhausen kamen im Landgasthof Haas in Karlskron zusammen. Nachdem alle Formalien einstimmig beschlossen waren, wurde der bisherige Vorsitzende Bernhard Dausend von allen 19 Stimmberechtigten für weitere vier Jahre einstimmig wiedergewählt. Nach seiner Annahme der Wahl ist Dausend, Betriebsratsvorsitzender der Verallia Deutschland AG für weitere vier Jahre im Amt. Im Vorfeld berichtete er über Aktionen und Themen, die der Kreisverband veranstaltet und aufgegriffen hat. Darunter waren Pflege, Mindestlohn, Sonn- und Feiertagsöffnungen, Pendler- und Toraktionen, Rentenkampagne und nicht zu vergessen die jährlichen Maikundgebungen. Er bedankte sich bei den Vorständen für die gute Zusammenarbeit der letzten Wahlperiode, appellierte aber gleichzeitig an alle Gewerkschaften, dass die Teilnahme an Sitzungen und Veranstaltungen zunehmen sollte. Günter Zellner, DGB-Regionsgeschäftsführer, referierte zum Thema "Bevorstehende Bundestagswahl" und zeigte dabei die Wichtigkeit der Themen wie Arbeitswelt 4.0, Druck im Sozialsystem und handlungsfähiger Staat auf. Er wies auf den langen Kampf des Mindestlohnes hin und die ausgebliebenen Befürchtungen einiger Gegner. Auch das vom DGB erarbeitete Steuerkonzept lobte er. Bei diesem Modell würden 95% aller Haushalte entlastet werden. "Gewerkschaften sind erfolgreich, weil sie etwas für die Menschen tun", stellte der Regionsgeschäftsführer klar.

 


Nach oben