Deutscher Gewerkschaftsbund

03.12.2015
Informationsveranstaltung und Gründung eines offenen Bündnisses

Ingolstadt ist bunt!

Ingolstadt ist bunt

Ingolstadt ist bunt

Vor wenigen Monaten hatte die NPD die Absicht, ein Sommerfest in Ingolstadt Niederfeld abzuhalten. Daraufhin hat es die ersten Treffen verschiedener Organisationen, die sich den Kampf gegen rechts auf die Fahne geschrieben haben, gegeben. Wir sind uns sicher, die kurzfristige Absage der NPD hatte mit den geplanten Protestaktionen einer breiten Zivilgesellschaft in Ingolstadt zu tun.

Für die Zukunft wollen wir ein breites Bündnis in Ingolstadt aufstellen, damit wir schneller reagieren können, sollte der rechte Wahn sich in unserer friedlichen und weltoffenen Stadt nochmal zu Wort melden.

Zuletzt hat es eine Informationsveranstaltung über die Bündnisarbeit in Schweinfurt gegeben, denn wir wollen von anderen Bündnissen lernen und alle Erfahrungswerte mit nach Ingolstadt nehmen.

 

Nun wollen wir ein offenes Bündnis in Ingolstadt gründen und laden dazu ein.

            Am:      Mittwoch, den 20. Januar 2016
            Um:      19.00 Uhr
            Im:       Großen Saal, Gewerkschaftshaus Ingolstadt,
                        Paradeplatz 9, 85049 Ingolstadt 

 

Wir freuen uns, dass wir im Vorfeld unserer Gründung eine Referentin zu diesem Thema gewinnen konnten:

Frau Anna Bräsel vom Bayerischen Jugendring wird zu den Themen
„Rechtsextremismus in Bayern“ und „Bündnisse gegen rechts“ referieren.

Der BJR hat eine Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus und ist ein anerkannter Träger in unserer Gesellschaft, der die Jugendarbeit in Bayern überparteilich betreibt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie zur Informationsveranstaltung kommen und am offenen Bündnis für Toleranz in Ingolstadt mitwirken möchten.


Nach oben